Kinesio-Taping

wurde in den 70er Jahren von dem japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo mit dem Ziel entwickelt, körpereigene Heilungsprozesse durch ein spezielles Material bzw. durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen.
Ziel der Therapie ist es, die normale Bewegungsfähigkeit der Gelenke, sowie die optimale Funktion der Muskulatur wiederherzustellen. Dabei unterstützt das Kinesio-Taping die Schmerzlinderung, Verbesserung der Beweglichkeit, aktiviert das Lymphsystem, verbessert die Muskelfunktion und unterstützt somit die Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit.

 
Indikationen sind u.a.:

 

- HWS-Syndrom
- Spannungskopfschmerz
- Carpaltunnelsyndrom
- Tennis- und Golferellenbogen
- Rotatorenmanschettenverletzungen
- Impingement-Syndrom
- Skoliose
- Beschwerden der Lendenwirbelsäule
- Narben, Fibrosen, Ischialgien, Bandscheibenvorfälle
- Arthrosen
- Menstruationsbeschwerden
- Lymphödeme

Die Kosten variieren je nach Größe des anzulegenden Gebietes und werden von den Kassen in der Regel nicht erstattet.
In unserer Praxis finden Sie eine ausführliche Kostenliste zu den einzelnen Therapieangeboten für Selbstzahler, die Sie auch gerne telefonisch bei uns erfragen können.

zurück zur Übersicht

Praxis für Ergotherapie & Physiotherapie | Alte Mühlenstr. 11 | 26169 Friesoythe